Wanderwege

Der Campingplatz Miralago befindet sich in Dongo, dem wunderschönen Panorama des Albanotals, und liegt direkt am Ufer des hohen Comer Sees. Er rühmt sich einer Tätigkeit die bis in das Jahr 1958 zurückblickt und kann als einer der ältesten Campingplätze der Umgebung betrachtet werden. Die aufmerksame Leitung und die Schönheit der Lage sind die typischen Merkmale dieses kleinen Campingplatzes mit wesentlicher Ausstattung. Die familiäre Leitung und die Ruhe machen das Ambiente freundlich, warm und gemütlich für einen erholsamen Aufenthalt.

VILLA CARLOTTA
Das Hotel liegt in Tremezzo ist berühmt sowohl für die Kunstsammlungen im Inneren untergebracht und für die große botanische Garten.

CHIESA DI SANTO STEFANO
Wieder aufgebaut in den ersten Jahrzehnten des 17. Jahrhunderts auf einer ehemaligen Volkskirche aus dem 12. Jahrhundert, eine der ältesten der Diozöse Como. Im grandiosen Gebäudeinnern sind Fresken aus dem 17. Jahrhundert von Carlo Scotti und Giulio Quaglio, ein Taufbrunnen aus dem 14. Jh. und Kostbarkeiten aus dem 16. Jh., auch wichtige Statuen aus Stuck aus dem 17. von Stefano salterio.

CHIESA DI S. MARIA IN MARTINICO
Romanische Kirche, erbaut zwischen dem 11. und 12. Jahrhundert, teilweise restauriert anfangs dieses Jahrhunderts (Glocke und Apsis). Interessant die typische Häuserfassade und der antike Eingang mit einem mächtigen Löwen auf der linken Seite. Das Innere ist schmucklos, aber von grosser Bedeutung. An den Wänden sind gerahmte Stukkaturen aus dem 16. Jh. von G. Mauro della Rovere, genannt der Flame.

PALAZZO MANZI
Erbaut zwischen dem zweiten und dritten Jahrzehnt des Jahres 1800, geschenkt der Gemeinde von Giuseppina Manzi im Jahre 1937. Von grossem Interesse: der goldene Saal, in perfektem Stil der Neoklassik, mit Fresken von Lavelli; die Bibliothek, mit über 4.000 Büchern aus der Sammlung von Manzi und die Kapelle, "Cappella dell'Immacolata" (wurde renoviert).